Dienstag, 9. Dezember 2014

Roll-Pizza?

Ich weiß auch nicht genau, wie ich meine neueste Kreation nennen soll, ist eine Mischung aus Fougasse und Foccacia, basierend auf fertigem Pizza-Teig aus dem Kühlregal.

Klingt nicht überzeugend? Na dann überzeugt vielleicht die Zubereitungszeit: Keine acht (!) Minuten. Wer also in Windeseile seine Gäste beeindrucken will dem sei das folgende Rezept ans Herz gelegt.




Die Zutaten:
Ein fertiger Pizza-Teig aus dem Kühlregal
Mozzarella
schwarze Oliven in Scheiben
getrocknete Tomaten
Schinkenwürfel
eine Stange Lauch
ein EL Schmand
Schnittlauch
italienische Kräutermischung
Salz
Pfeffer
2 TL Olivöl

Pizzateig auseinander rollen, sehr dünn mit dem Schmand bestreichen. Lauch vom Grün befreien, der Länge nach halbieren, in Scheiben schneiden, zusammen mit den Oliven, den Schinkenwürfeln, den getrockneten Tomaten (diese eventuell noch mal halbieren) und dem klein gewürfelten Mozzarella reichlich auf den Teig geben. Dann den Teig vorsichtig wieder zusammen rollen, an den Seiten etwas zusammen drücken, ein wenig Olivenöl darüber geben und mit dem äußeren Teigende nach unten auf ein Backblech legen.
Obacht: Damit der Teig auch innen gebacken wird und gleichzeitig außen nicht verbrennt sollte man die auf der Packung empfohlene Back-Temperatur reduzieren, dafür die Backzeit erhöhen. Für eine knusprige Kruste kann man dann am Ende der Backzeit noch mal für eine Minute die Oberhitze aufdrehen.
Am besten noch ofenwarm servieren, dazu schmeckt prima Kräuterquark und Feldsalat.


Keine Kommentare: