Montag, 1. Mai 2017

Spargelsuppe India Style

 

 Auf der Rückfahrt von Linum - wo wir übrigens diesen spekakulären Anblick erleben durften, das Nest einer Beutelmeise - kauften wir beim Spargelbauern in Kremmen fürs Wochenende einen dicken Batzen frischen Spargel direkt vom Feld. Heute mittag gibt es Spargelsuppe India Style als Vorsüppchen für ein Spargelmenu . Erst den ganzen Spargel schälen, und die Stangen für den Hauptgang in einem feuchten Tuch im Kühlschrank zwischenlagern.
Das Süppchen benötigt nämlich ein bisschen Zeit.....

 

Kurkuma, Koriander, Kardamom

Für jeden Suppengast 1-2 Stangen Spargel in löffelgerechte Stücke schneiden, dann pro Person etwa 300 ML Wasser in einen Topf geben, die gesamten Spargelschalen dazu, einen TL Hühnerbrühe und eine Stunde lang sanft köcheln lassen. Die letzten 5 Minuten dürfen dann auch die Spargelstücke ins Badevergnügen. Weiter geht es:  Pro Person 100 Gramm Butter langsam erwärmen, und zurückhaltend (ich habe jeweils nur eine Messerspitze verwendet) würzen mit allem, was die indische Küche hergibt. Man kann auch normales Curry-Pulver verwenden falls man die Gewürze nicht im Haus hat. Ich nahm zusätzlich noch Ingwer, Bockshornklee, Chilipulver sowie die oben erwähnten Gewürze und den Saft einer halben Zitrone.
Nun rührt man ein paar EL Mehl in die Butter, bis sich eine klumpfreie sämige Masse bildet, und gibt das mittlerweile intensivst nach Spargel schmeckende Kochwasser kellenweise hinzu, schön verrühren. Wer mag kann noch ein Schlückchen Weisswein hinzugeben. Mit Pfeffer nach Belieben abschmecken, auf Suppenteller geben und - halbwegs gerecht - die Spargelstücke verteilen.


Man kann das Süppchen nach Belieben noch veredeln, uns schmeckte es sehr lecker mit Lachs, Kaviar und frischer Kresse.



Keine Kommentare: