Montag, 15. Februar 2016

meine sensationellen legendären Mini-Törtchen!!!!



Heutzutage sollte man im Internetz ja mit Ausrufezeichen arbeiten!!!! Meine Minitörtchen verdienen eigentlich noch viel (!!) mehr, aber ich will nicht übertreiben.
Aber der Reihe nach: Habt ihr auch solche Dessert-Ringe aus Edelstahl, die auch zum Produzieren von Puddingaufläufen oder zum Anrichten von Gemüsebeilagen verwendet werden? Ich mache daraus innerhalb von 40 Minuten (+ 15 Minuten für das Erkalten des Puddings) ein geradezu sensationelles Törtchen!!!!
Die Ringe haben einen Durchmesser von 10 cm und eine Höhe von 5 cm, Basis ist ein fertiger Tortenboden aus dem Supermarkt, aus dem man 4 kleine Tortenböden herausstechen kann. Falls man den höheren Rand des Original-Bodens erwischt empfehle ich, ihn mit einen scharfen Messer zu begradigen. Erste Lage: Bananenscheiben sowie Himbeeren aus dem Glas, da deren Flüssigkeit den Tortenboden schön saftig macht, sowie ein paar frische Heidelbeeren. Darüber kommen ca 3-4 EL Vanillepudding, darauf achten, dass er rundherum bis zum Rand des Rings verlaufen kann. Kurz erkalten lassen, dann oben drauf eine Schicht Kiwi-Scheiben, Erdbeeren und erneut Heidelbeeren, darüber einen Tortenguss mit Erdbeergeschmack und ein paar Mandelsplitter. Noch kurz den Guss erkalten lassen und fertig!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Wer mag kann auch ein paar Blätter Minze oder geraspelte Schokolade darüber geben:









Das wär vielleicht auch was für dich:

pikante Honig-Nuss-Herzen











Apfel-Vanillepudding-Blätterteig-Nuss-Glas








Bucheln mit Marmeladefüllung

Kommentare:

Jana Schütze hat gesagt…

Hhmmm, wie köstlich!!!
Wann dürfen wir zum Kaffee kommen?

tobias mandelartz hat gesagt…

Ihr seid jederzeit willkommen :-)