Montag, 3. August 2015

Tolles Trio: Tomate, Rucola, Putenbrust

Ist euch auch so heiß? (Dumme Frage, ich weiß, in ganz Deutschland ist es momentan brütendheiß. Ich wollte auch nur ein bisschen Small-Talk machen....)

Das Dilemma. Nun hat man sich so lange auf den Sommer gefreut und ist zu schlapp, um auch nur an essen zu denken, Meine neulich veranstaltete Mixer-Schlacht (alle Mahlzeiten des Tages schon am frühen Morgen innerhalb nur einer Stunde zuzubereiten, und das nur mit einem Mixer) wäre mir heute echt zu viel. Daher kommt heute zum Einsatz: Obiges tolles Trio. Denn bei der Hitze schmeckt frisches und knackiges doch einfach am besten.


Zunächst:
Das allerbeste Tomatenbrot dieser Welt!


Eine Scheibe Vollkornbrot mit Frischkäse (mit Kräutern) bestreichen, dezent pfeffern, darauf ordentlich Rucola verteilen, dünn geschnittene Tomatenscheiben drauf, etwas Olivenöl darüber träufeln, nochmals salzen und pfeffern und getrocknete italienische Kräuter darüber, mit Frühlingszwiebel und Schnittlauch garnieren.





Nachdem der erste Gang zugegebenermaßen etwas frugal war gibt es jetzt was für den Gourmand:

Putenbrust-Sandwich mit Rucola und Tomate

Zunächst die Putenschnitzel (pro Sandwich ca 100g) mit allerlei frischen Gewürzen (Rosmarin, Thymian, Oregano etc) in Olivenöl ganz durchbraten. Zwei Sandwich-Scheiben sanft anrösten/-toasten, dick mit Mayonaise bestreichen, dann ordentlich Rucola verteilen, auf die "Basis-Scheibe" Tomatenscheiben drauf und Putenbruststreifen verteilen, zum Schluss die "Top-Scheibe" obenauf und das Gebilde diagonal durchschneiden.




Und als Snack zwischendurch (und weil ich sowieso zu viel von allem gekauft hatte) gibt es dann noch einen Rucola-Tomaten-Putenbruststreifen-Salat. Extra-Tipp: Wann immer ich in einem Salat Tomaten verwende werden sie zuvor in einer Marinade aus Olivenöl, getrockneten und frischen Kräutern, Salz, Pfeffer und Knoblauch eingelegt.



Fazit: War knackig-frisch und lecker, alle satt und glücklich. Was will man mehr?

Keine Kommentare: