Montag, 8. Juni 2015

Blumenkohl? Ah ja, ok, aber: bitte mit Pfiff!


Gestern den Dirk gefragt, was er heute essen möchte. Antwort (nach längerem Bedenken): "Blumenkohl". 
Aaaaah ja. Ok. Hmm, nix gegen Blumenkohl, aber irgendwie find ich den auch ziemlich langweilig. Kurz überlegt. Bei mir herrscht momentan ein sehr mediterranes Lebensgefühl, liegt an der Sonne und den wundervollen Gerüchen in der Luft, den blühenden Blumen und dem satten Grün. Also gibt es heute


Mediterranen Blumenkohl-Mozzarella-Auflauf

Und das ist meine Zutatenliste:
Ein Blumenkohl
2-4 Kartoffeln
500 g gemischtes Hackfleisch
1 Handvoll Kirschtomaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
200 g geriebenen Mozzarella
1 Mozzarella-Kugel
250 ml Sahne
1 Glas Rotwein
etwas Olivenöl und Butter
Salz, Pfeffer, italienische Kräuter (getrocknet), 
frische Muskatnuss

Zutaaten für den Blumenkohl-Mozzarella-Auflauf

Vorbereitung:

Kartoffeln schälen und in sehr feine Scheiben schneiden, am besten hobeln

Blumenkohl putzen und in kleine Röschen schneiden

Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein schneiden
Kirschtomaten halbieren und in Olivenöl mit Salz, Pfeffer, Kräutern und der Hälfte des Knoblauchs marinieren


Zubereitung:
Nun muss ich leider meine Frischluft-Küche verlassen und ein Stockwerk tiefer geht es weiter, der Herd ist kurzzeitig recht voll:
Kartoffel-Scheiben und Blumenkohl-Röschen jeweils in Salzwasser bissfest kochen, also etwa 7-12 Minuten, Zwiebeln glasig dünsten, dann das Hackfleisch dazu und scharf anbraten, mit Salz, Pfeffer und Kräuitern würzen und mit einem Glas Rotwein ablöschen, schmurgeln lassen bis die Flüssigkeit verdampft ist.

Der Herd ist kurzzeitig belegt

In der Zwischenzeit aus der Sahne und dem geriebenen Mozarella sowie reichlich frisch geraspelter Muskat-Nuss eine cremige Masse herstellen und eine große Auflauf-Form mit Butter einreiben (nur von innen, grins.....) Kartoffeln und Blumenkohl gut abtropfen lassen. Und jetzt geht es an das 

Schichtungsverfahren

1. Schicht: Eine dreifache Lage der Kartoffel-Scheiben
2. Schicht: Die kleineren der Blumenkohl-Röschen
3. Schicht: Ordentlich Sahne-Mozzarella
4. Schicht: Hackfleisch
5. Schicht: Die marinierten Kirschtomaten-Hälften
6. Schicht: Größere Blumenkohl-Röschen
7. Schicht: Dünne Streifen von der Mozzarella-Kugel
Krönender Abschluss: Salz, Pfeffer, Muskatnuss etc.

Die einzelnen Schichten des Blumenkohl-Mozzarella-Auflaufs


Sieht dann ungefähr so aus, und hurra. Die Arbeit ist getan! 
Wenn die Gäste kommen wandert der Auflauf noch bei 200 Grad für 20 Minuten in den Ofen, dazu passt dann ein frischer Salat und ein Stück Brot sowie ein trockener Rotwein.
Buon Appetito!
Und fertig sieht er so aus:





was noch fehlt? Ach ja, Dirks Kommentar: "Li-la-lecker!!"


Keine Kommentare: